„KraichTaler“ Frühschoppen, der Jägerhof Bahnbrücken stellt sich vor

eingetragen in: Jägerhof, Veranstaltungen | 0

Zu einem gemütlichen Beisammensein lud Familie Winter am 25. Juni 2017 auf ihren Hippolini Westernreithof „Jägerhof“ nach Bahnbrücken ein. Eine illustre Gruppe fand sich am vergangen Sonntag auf dem schmucken Reithof ein und genoss die gastfreundliche Atmosphäre. Diana Winter stellte ihren Betrieb vor und informierte über das Hippolini-Prinzip, das den Start ins Reiten über drei Phasen vermittelt.

Aus der Reformpädagogik kommend, sind die Lehrmethoden ganzheitlich, sodass Reitanfänger im Einklang mit dem Pferd und der führenden Person – zuallererst wird ohne Zügel und Sattel geritten – sanft an das selbstständige Reiten herangeführt werden. Über interaktive Elemente und spielerisches Lernen wird die Theorie angeeignet. Familie Winter erfüllte sich einen Traum, als sie 2005 das Grundstück in Bahnbrücken erwarb und es zum Reithof umbaute. Bei einem Rundgang durften die Anwesenden in jedes Kämmerchen und jede Pferdebox hineinschauen.

Die Stalleinrichtung ist fast vollständig in Eigenarbeit entstanden und so wurde ein wundervoll authentischer Westernreithof geschaffen, der, mit viel Liebe fürs Detail, nicht nur Mädchenherzen höher schlagen lässt. Neben den Hippolini-Reitkursen, bietet Familie Winter ein umfangreiches Angebot, das Gutscheine für „Families“ oder für Westernreitstunden sowie Projekttage für Schulklassen, Kindergeburtstage und vieles mehr umfasst.

Beim Rundgang über den Hof und beim anschließenden Kaffee kamen die touristischen Leistungsträger miteinander ins Gespräch, sodass der Vormittag schnell verging. Die rund zehn Anwesenden führten einen intensiven Austausch, bei dem ein Jeder Neues und Interessantes über die touristischen Angebote der Anderen erfuhr. Damit war das Ziel des gelungenen Zusammentreffens voll erfüllt, denn Netzwerken ist in touristischen Destinationen essentiell, weiß Sarah Nobel, Touristikerin der Stadt Kraichtal, die ebenfalls beim „Frühschoppen“ dabei war. Sogenannte touristische Leistungsketten, also das Aneinanderreihen von verschiedenen Dienstleistungen, bilden erst das, was ein Reisender oder ein Ausflügler als Gesamterlebnis der besuchten Destination wahrnimmt. „Tourismus ist immer ein Mannschaftsspiel, keine Einzeldisziplin.“ betont die Touristikerin.

Die Kraichtaler Leistungsträger, kurz „Die KraichTaler“, haben das schon lange verinnerlicht und intensivieren immer stärker ihre Zusammenarbeit, bilden Kooperationen und tauschen sich untereinander aus, um Kraichtal als Ausflugs- und Reiseziel gemeinsam nach vorne zu bringen.

Auf ihrer Homepage www.kraichtaler.com finden Gäste alle Informationen für einen kurzweiligen und gelungenen Aufenthalt in Kraichtal: Zu finden sind hier Gastronomie, Beherbergung, Events, Gästeführungen, tierische Erlebnisse und und und.

Bald soll es wieder ein „KraichTaler“ Frühschoppen geben, da waren sich alle Anwesenden einig.

Bild und Text: Sarah Nobel, Stadt Kraichtal